Das START-PAKET

(Zeitbegrenztes Angebot)

Ein guter Start ist die halbe Miete

Was ist das?

Das Start-Paket ist ein kompaktes Unterstützungs-Programm für die Gemeinden, das helfen wird, zügig eine für die Gemeinde richtige Entscheidung zu treffen.

Warum zügig?

Jedes Monat werden hohe Betriebskosten ausgegeben. Dieses Geld könnte in andere und vielleicht wichtigere Projekte investiert werden.

Jedes Monat wird zuviel CO2 in die Atmosphäre geblasen und das beschleunigt den Klimawandel.

Das Start-Paket setzt sich zusammen aus:

  1. Analyse Ihrer Lichtpunkt-Liste

    • Analyse ihrer Lichtpunkt-Liste

    • Erstellung einer Wirtschaftlichkeits-Analyse

    • Inkl. des Sanierungs-Konzeptes für Ihre Gemeindebeleuchtung (was wird wo gemacht?)

    • Angebot mit Licht-Leasing für eine
      investitionsfreie Umrüstung

    • Angebot mit Direktkauf

  2. Erstellung einer Wirtschaftlichkeits-Analyse

    • Inkl. des Sanierungs-Konzeptes für Ihre Gemeindebeleuchtung (was wird wo gemacht?)

    • Angebot mit Licht-Leasing für eine
      investitionsfreie Umrüstung

    • Angebot mit Direktkauf
       

  3. Präsentation der Ergebnisse

    • live in Ihrer Gemeinde oder

    • online via Zoom oder Skype

    • wahlweise für den Gemeinderat oder den Gemeinde-Vorstand
       

  4. Ausschreibungstext

    • für Angebotseinholung bei Direktkauf bei Elektrounternehmen

Wieso weshalb warum?

Die Wirtschaftlichkeits-Analyse ist

  • eine wichtige Entscheidungsgrundlage vorab, damit Sie wissen, ob sich eine Sanierung für Ihre Gemeinde lohnen wird.
     

  • als Argumentationsgrundlage, damit Sie gegenüber Dritte zeigen können, was die Sanierung auf LED bringen wird bzw. gebracht hat.
     

  • als Prüf-Dokument nach der Umsetzung, damit Sie wissen, ob wir Wort gehalten haben.
     

  • Bedingung für unser iLED.SAFE 2.0, da sie vom Leasing-Partner als Berechnungs-Grundlage für den Leasings-Vertrag dient.

Details finden Sie hier.

Was wird benötigt?

Um die Wirtschaftlichkeits-Analyse verlässlich durchführen zu können, benötigen wir eine vollständige Lichtpunkt-Liste der Gemeinde. Diese muss folgende Angaben enthalten:

 

  • Nummerierung,

  • Art des Lichtpunktes,

  • Anzahl der Leuchtmittel im Lichtpunkt,

  • Leuchtmittel-Typ (z.B. NAV-E/T, HQI, TLD) 
    inkl. Watt-Leistung,

  • Masthöhe in Meter,

  • Mastsicherung vorhanden (ja/nein),

  • Farbtemperatur (aktuell & gewünscht).

Ein Muster inklusive einem Beispiel befindet sich in unserem Download-Bereich. Wenn keine Lichtpunkt-Liste vorhanden ist, geben Sie dies alsbald bei uns bekannt! 

Wir kümmern uns für Sie um eine zeitgerechte Lösung.